Die 4. Klassen sagen tschüss! - 30. Juli 2014

Bundesjugendspiele am 6. Juni 2014

Die Bundesjugendspiele finden alle 2 Jahre statt. In den anderen Jahren gibt es ein Spielefest. Die 1. Klassen machen bei dem Spielefest mit, bei den Bundesjugendspielen wandern sie mit ihren Lehrern durch den Burgwald und die 2. bis 4. Klassen nehmen an den  Spielen teil. In diesem Jahr mussten wir sehr viel trinken, weil es so heiß war. Morgens trafen wir uns auf dem Schulhof und sangen gemeinsam ein Sportlied. Die Klassen wurden in Mädchen und Jungen aufgeteilt. Es gab verschiedene Disziplinen, die wir dort erfüllen mussten: 50-Meterlauf, Weitsprung und Weitwurf. Die Mädchen liefen 800 Meter und die Jungen 1000 Meter. Mittags wurden die Urkunden auf dem Schulhof verteilt. In unserer Klasse gab es drei Ehrenurkunden.

Es macht immer wieder Spaß und es lohnt sich, dort mitzumachen.

Klara u. Emma

 

Fotos von Ralf Dornieden, TVD

Wir feiern Kardinals Geburtstag!

Traditionell feierte unsere Schule ihr Patronatsfest am Montag, den 17. März, da der Geburtstag des Kardinals auf dem Sonntag lag. Alle Schülerinnen und Schüler versammelten sich im Innenhof der Burg Dinklage. Dort wurden sie von Schwester Ulrike begrüßt. Diese erzählte den Kindern auch, wie der Kardinal-von-Galen in seiner Kindheit gelebt hat. Im anschließenden Gottesdienst in der Scheunenkapelle der heutigen Benediktinerinnenabtei wurde um Mut gebeten und der Kardinal als mutiges Vorbild dargestellt.

Für die meisten Kinder war es der erste Besuch in der Burg und der Scheuenkapelle.

Wir feiern Karneval! - 3. März 2014

Das White House Theater bei uns zu Gast - Fremdsprache live erleben - Februar 2014

Bereits zum 3. Mal begeisterte die Aufführung eines englischsprachigen Theaterstücks die Kinder des 3. und 4. Schuljahres. Sie wurden – so wie im Unterricht – spielerisch und unterhaltsam an die Sprache herangeführt. Zwei englische Schauspieler des White Horse Theatres aus Soest präsentierten am 12. 02. 2014 in der Turnhalle „The Mice in the Clock“.

Mr Arthur Mouse und Mrs Isabell Mouse leben gemeinsam in einer Uhr. Anfangs zeigen die beiden Mäuse ihre Küche und ihr Schlafzimmer, ihr Lieblingsessen und ihre Kleidung. Herr Maus ist ein bisschen dick, weil er zu viel frisst und ein wenig faul ist. Als seine Frau ihn losschickt, um Essen zu holen, bleibt er im Mauseloch stecken, u.a. auch deswegen, weil er heimlich zwei dicke Käsestücke in seine Jacke gesteckt hat. Frau Maus soll ihn befreien, aber sie will ihn dort schmoren lassen, bis er wieder dünn ist. So benutzt sie seinen langen Schwanz als Wäscheleine. Als er später in der Geschichte losgeschickt wird, um etwas Flauschiges für das Bett zu suchen, gerät er in eine Mausefalle. Aus dieser wird er unter Mitwirkung eines der zuschauenden Kinder befreit. Durch ihre großartige Mimik und Gestik schlugen Sophie und Hamish sowohl ihre jungen als auch älteren Zuschauer in ihren Bann, weshalb es am Ende der Aufführung tosenden Applaus geb.

Wichtige Lerninhalte des 1. und 2. Jahres Englischunterricht wie z. B. Zahlen, Farben, Kleidung, Lebensmittel wurden eingeführt und durch zahlreiche Wiederholungen gefestigt. Die szenischen Handlungen auf der Bühne verdeutlichten die einfachen Dialoge, so dass selbst die Lernanfänger (3. Klasse, ein halbes Jahr Englisch) dem Verlauf des Stückes leicht folgen konnten. Die Kinder erfuhren wieder einmal, dass Englischlernen Spaß macht und hörten authentisches Englisch durch Muttersprachler.

Etliche der Kinder nutzten anschließend begeistert die Chance, ihre Englischkenntnisse auszuprobieren, indem sie Sophie und Hamish Fragen stellten – nach dem Alter, ihren Vorlieben, ihren Hobbies, ihren Wohnorten…

Doris Tepe, Fachbereichsleiterin

Unsere Weihnachtsfeier am 20. Dezember 2013

Programm der Weihnachtsfeier am 20. Dezember 2013

1. Lied „Klingelingeling …“ – Klasse 1a (Frau Pelster)
2. Theaterstück „Dei lessde Schauldag“ – AG (Frau Rolfes)
3. Lied „Kling-klang – Nikolaus“ – Klasse 1c (Frau Fette)
4. Gedicht „Das Geschenk“ – Klasse 1b (Frau Tiemerding)
5. Gitarren-AG „Morgen Kinder…“ (Peter Reckzeh)
6. Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ – Klasse 2b (Frau Hempelmann)
7. Lied „Kinder in der heiligen Nacht“ – Klasse 2c (Frau Kreutzmann)
8. Gedicht „Sag mir, wo liegt Bethlehem“ – Klasse 3a/3c (Frau Herzog, Frau Arkenstette)
9. Lied/Gedicht „Schlittenfahrt“ – Klasse 4a (Frau Pölking)
10. Theater-AG „Ihr habt ihn weggeschickt“ (Frau Maiwald)
11. Rap „Weihnachtswünsche“ – Klasse 4b (Frau Rolfes)
12. Lied „Ladislaus und Annabelle“ – Klasse 4d (Frau Tepe)
13. Gedicht „Wo liegt Bethlehem“ – Klasse 3b (Frau Hülskamp)
14 Lied „Singen wir im Schein der Kerzen“ – Klasse 4c (Frau Stengert)

Die Bremer Stadtmusikanten - Weihnachtstheater am 17.Dezember 2013

K wie Kekse - Backen im Advent

Am Mittwoch, 18.12.13, stand für die Kinder der Klasse 1c ein besonderes Ereignis auf dem Stundenplan: Mit Hilfe einiger Mütter haben die Kinder gemeinsam Kekse gebacken.
Es wurde fleißig gerollt, ausgestochen, gebacken, verziert und - natürlich – gegessen!
Ein besonderer Dank geht an die Bäckerei Heitmann, die den Teig zur Verfügung stellt. Ebenfalls danken alle Kinder nochmals ganz herzlich den fleißigen Helferinnen: Kathrin Rohe, Elke Bücker, Janet Schnee, Sonja Heitmann und Susanna J. (Bäckerei Heitmann)!

Aktion der OV und Uni Vechta zum „Jahr der Wörter“: Die Klasse 1b gewinnt den 1. Preis

Die Kinder der Klasse 1b haben am Preisausschreiben der Universität Vechta und der Oldenburgischen Volkszeitung zum „Jahr der Wörter“ teilgenommen. Selbst gerade erst eingeschult, beschäftigten sich die Kinder mit den verschiedensten Wörtern – lustige, traurige, ungewöhnliche Wörter . Die Klassenlehrerin Ruth Tiemerding reichte die Vorschläge bei der Universität Vechta ein. Und zu unser größten Überraschung teilten am 12.12.13 der OV-Redakteur U. Suffner und Herr Prof. Dr. J. Bär von der Universität den Kindern der Klasse 1b mit, dass sie den 1. Platz erreicht hätten. Sechs Vorschläge (u.a. Licht, Tannenbaum, ich) wird der Prof. Dr. J. Bär im kommenden Jahr in der OV näher vorstellen und erklären.

Das finden die Kinder toll!!

Handballturnier der Dinklager Grundschulen am 14.11.13

Das Handballturnier hat allen sehr viel Spaß gemacht. In der Halle herrschte eine super Stimmung. Die Fans haben ihre Mannschaften ganz toll angefeuert. Mit Hilfe dieser Unterstützung konnte die Klasse 4d vor der 4a das Turnier der Viertklässler gewinnen. Auch bei den Drittklässlern holte die Mannschaft der Klasse 3c einen guten 2. Platz.

Bienenzüchter zu Gast in der Klasse 2a

Zurzeit beschäftigt sich die Klasse 2a im Deutschunterricht mit Fragen zu Texten, die dann in vollständigen Sätzen beantwortet werden sollen. Einer der dafür verwendeten Texte war ein Sachtext über Honigbienen. Marit Heitlage erzählte daraufhin voller Begeisterung von ihrem Opa, der Hobbyimker wäre und sie schlug vor, ihn in unsere Klasse einzuladen, damit er über seine Erfahrungen mit der Bienenzucht berichten könnte.

Am Freitag, 15.11.2013, besuchte uns also Herr Stefan Heitlage und brachte uns in einer kindgerechten und handlungsorientierten Darbietung die Bienenzucht als Freizeitbeschäftigung näher. Zunächst erklärte er, warum die Schutzkleidung des Imkers meistens weiß sei und er zeigte, dass ein spezieller Hut Gesicht und Nacken schützt und es auch besondere Handschuhe für den Imker gibt. Die mitgebrachte Imkerpfeife wurde entzündet und jedes Kind durfte sie ausprobieren.

Interessant war der Vergleich zwischen einem alten, aus Stroh gefertigten Bienenkorb und einem modernen Bienenkasten. Herr Heitlage schilderte den Kindern die Entwicklung vom Ei zur Biene, vom Nektar und Pollen zum Honig. Das unterstützte er anschaulich durch Zeichnungen und Bildkarten. Natürlich erklärte er ausführlich, wie der Honig von ihm geerntet wird und welches Werkzeug er dafür benötigt. Die Kinder konnten mit der Entdeckelungsgabel hantieren, die Bürste, mit der die Bienen von den Honigwaben gefegt werden, befühlen, an Wachsstücken und –kerzen riechen und obendrein den süßen Honig von Herrn Heitlage probieren. Sie sahen, wie unterschiedlich der Frühlings- und der Sommerhonig in der Farbe ausfällt und erfuhren, dass der Hl. Ambrosius der Schutzpatron der Imker und der Bienen ist.

Zum Schluss erhielt jedes Kind das reich bebilderte Heftchen „Bienen – eine Wunderwelt“ und alle durften sich mit Wachsstücken und –streifen eindecken, um selbst aus dem Wachs etwas zu formen.

Wie viel die Kinder durch diese Darbietung gelernt haben, zeigte sich darin, dass die im Vorfeld zusammengetragenen Fragen am Ende von allen beantwortet werden konnten.

Ein großer Dank an Herrn Stefan Heitlage von allen Schülerinnen und Schülern der Klasse 2a!

Gewonnen: 1. Platz beim „Schülerpreis Oldenburger Münsterland“

Der Heimatbund für das Oldenburger Münsterland hat im Rahmen des Wettbewerbs „Unsere Region macht Schule!“  in der Kategorie Grundschule den 1. Preis an unsere Schule verliehen.

Übergeben wurde die Urkunde am 09.11.13 auf dem Münsterlandtag in Ramsloh/Saterland. Ausgezeichnet wurde das Projekt „Auf den Spuren des Kardinals wandeln“, dass im Frühsommer 2013 in den 4. Klassen thematisiert wurde. Initiiert haben das Projekt die Lehrerinnen Monika Pelster und Ruth Tiemerding.

Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von 300,-- € verbunden.

Das ist Spitze!

Überreichung der Mahnleuchte

Am Freitag, dem 08.November 2013, fuhren Schüler des 3. Schuljahres mit Frau Kruse zur Höner Mark Schule, um eine Mahnleuchte abzuholen. Im Rahmen einer Feierstunde erfuhren alle Teilnehmer von der Bedeutung der Mahnleuchte. Sie soll uns alle erinnern an die schrecklichen Taten der Nazis gegen die jüdischen Mitbürger.

Kinder des 4. Schuljahres zeigten in einer kurzen Darbietung, wie man auch heute noch Mut zeigen kann, um Ausgrenzung und Verachtung von Mitschülern zu verhindern. Pastoralreferent Herr Krone zeigte anhand des Lebens von Kardinal-von-Galen, wie dieser sich mutig gegen die Nazis gestellt hat und offen Kritik dagegen übte, obwohl er dadurch um sein Leben fürchten musste. Kardinal- von- Galen soll uns auch heute noch ein Vorbild sein.

Danach wurde unseren Schülern die Mahnleuchte in Form eines 6-eckigen Sterns überreicht. Bis zum nächsten Jahr bleibt sie an unserer Schule. Dann wird die Mahnleuchte an die nächste Dinklager Schule übergeben.

 

Mia Heseding /Ömer Alalmis, (3a) Anna Lina Fangmann / Nikolaus Beckermann (3b)

Diana Edich,/ Johann Tepe, (3c )

 

„Schüler pflanzen Bäume – Ein Baum für jedes Kind“ Baumpflanzaktion des 4. Schuljahres am 24.10.13

Am Donnerstag, den 24.10.13 haben unsere Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs an der Schulpflanzaktion der Deutschen Umweltstiftung teilgenommen. Unsere Schule hatte großes Glück: Sie wurde aus der Vielzahl der Bewerbungen ausgewählt. Die Idee zur Teilnahme kam von R. Tiemerding, der Fachleiterin für das Fach Sachunterricht.

Das Motto dieser Aktion lautet in diesem Jahr „Schüler pflanzen Bäume – Ein Baum für jedes Kind“. Als „Baumpaten“ sollen die Kinder ein Stück Verantwortung für ihre Umwelt übernehmen lernen. An dieser Aktion nehmen etwa 150 Schulen in Deutschland teil. Die Fa. Rossmann übernimmt die Kosten für die Setzlinge.

Die Viertklässler haben 75 junge Holzapfel-, Ahorn-, Rotbuchen-, Linden-, Silberweiden- und Eichen-Bäumchen im Dinklager Mühlenbachtal (in Nähe der von-Stauffenberg-Straße) eingepflanzt. Die Stadt Dinklage hat uns dieses Gebiet zur Verfügung gestellt. Die Kinder mussten im Laufe des Vormittages feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, einen Baum richtig einzupflanzen.

Frau Ellmann von der Gärtnerei Jost stand den Kindern am Projekttag helfend zur Seite. Ganz fleißig dabei war auch unser Hausmeister W. Dierken. Während unserer Pflanzaktion wurden sogar Regenwürmer und Engerlinge entdeckt. Eine Jungengruppe war besonders fleißig: sie schafften es 6 junge Bäume einzupflanzen. Frau D. Tepe durfte zum Schluss den 75. Baum in die Erde setzen.

Den Kindern, den Klassenlehrerinnen und den anwesenden Müttern hat diese Aktion sehr gefallen und viel Spaß bereitet. Das Wetter spielte auch mit – wir hatten herrlichsten Sonnenschein. Sogar unser Bürgermeister H. Moormann schaute sich als Überraschungsgast die Arbeit unserer Viertklässler an.

Ein Hinweisschild am Wegesrand erinnert an diesen Aktionstag. In einigen Jahren werden die Bäumchen zu Bäumen – genau wie unsere Schülerinnen und Schüler - herangewachsen sein.

Herbstliches Mathematik-Kunstwerk in der Klasse 3c

Ein schönes Mandala aus 1000 Herbstfrüchten legten wir Schüler der Klasse 3c. Fleißig sammelten wir Eicheln, Kastanien, Buchekern, Nüsse, Mais, Zapfen und Quitten. Danach zählten wir jeweils 50 Früchte ab. Dann ging es erst richtig los. Auf einer Sandplatte haben wir ein Blütenmuster vorgezeichnet und dann mit den Früchten ausgelegt. Das „Kunstwerk“ ist auf dem Flur der Schule anzuschauen. „So ist Mathe toll“, war unsere Meinung, nachdem wir fertig waren.
 

Jule Böckmann / Ella Kaiser

Okober 2013

Unterrichtsgang zur Schweger Mühle - 3. Schuljahr

Ein erlebnisreicher Tag

 

Am 13. August 2013 machten - sich trotz des schlechten Wetters - die Kinder des 3. Schuljahrgangs zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Herzog, Frau Hülskamp und Frau Arkenstette auf den Weg zur Schweger Mühle.

Unter fachkundiger Führung durch Herrn Arlinghaus und Herrn Klumpe erfuhren die Kinder sehr viel über den Anbau und die Weiterverarbeitung der verschiedenen Getreidesorten. So besuchten die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag nicht nur den Getreidelehrpfad und die Mühle, sondern auch die Ausstellung vom „Korn zum Brot“ und das Maislabyrinth.

Mit vielen neuen Eindrücken kehrten dann alle zwar erschöpft, aber dennoch frohgelaunt und natürlich mit „mehr Wissen“ zurück zur Schule.

 

Das war „Schule einmal ganz anders“!



Ein Film der Kardinal-von-Galen-Schule, aufgenommen von Nordsehen TV

Termine

Schuljahr 2018/2019

 

Adventsgottesdienst

Klassen 1-4

Do. 20.12.2018

8.15 Uhr in der Pfarrkirrche St. Catharina

 

Weihnachtsfeier in der Turnhalle

Fr. 21.12.2018

10.00 Uhr

 

Weihnachtsferien

24.12.18 - 04.01.19

 

Handballturnier

Mo. 28.01.2019

ab 8.00 Uhr

 

Schuluntersuchungen zukünft. Erstklässler

28.01. - 30.01.2019

8.00 - 13.30 Uhr

 

Klasse 4 Besuch OBS

Di. 29.01.2019

8.00 - 12.35 Uhr

 

Zeugnisausgabe

Mi. 30.01.2019

unterrichtsfrei nach

der 3. Stunde

 

Zeugnisferien

31.01. - 01.02.2019

Kontakt

Kardinal-von-Galen-Schule Dinklage
Klinghamer Weg 1
49413 Dinklage

Sekretariat:

Frau Monika Ostendorf

Montag bis Freitag

von 8 Uhr bis 12 Uhr

Tel:  +49 4443 899 80

Fax: +49 4443 899 830

buero@kardinal-von-galen-schule.de

Kontaktformular

 

Schulleitung:

Christine Stottmann

Rektorin

Theresia Westerhoff

komm. Konrektorin