Ein Tag im Zeichen des Wassers

Am 09.05.2018 stand die gesamte Kardinal-von-Galen-Schule unter dem Motto: „Trinkwasser: unser wichtigstes Lebensmittel“. Dieser Aktionstag wurde von allen Klassen parallel durchgeführt, wobei das Element Wasser auf unterschiedlichste Weise untersucht und betrachtet wurde. Von der 1. bis zur 4. Stunde arbeiteten die Kinder mit ihren Lehrerinnen intensiv an diesem spannenden Thema. 

Klasse 1

Nach einer Einstimmung auf das Thema arbeiteten die Kinder an Stationen zum Thema Wasser. Mithilfe eines einfachen Versuchs fanden die Schülerinnen und Schüler bei der Station "Schwimmen und Sinken" heraus, welche Gegenstände schwimmen bzw. sinken.

Die gewonnenen Erkenntnisse konnten gleich an der folgenden Station in die Praxis umgesetzt werden: Jede/r fertigte ein kleines Boot aus Korken an.

Abgerundet wurde das Thema musikalisch an der letzten Station , an der verschiedene Wassergeräusche erkannt werden mussten. Außerdem lernten die Kinder das Lied "M-m macht der kleine Frosch am Teich".

Klasse 2

Am Aktionstag stand das Erleben mit allen Sinnen für die Schüler/innen an erster Stelle. Mit Hilfe einer musikalischen Geschichte wurde der Verlauf eines Gewässers von der Quelle bis zur Mündung ins Meer, die Verdunstung und das Abregnen dargestellt und so ein Überblick gegeben, der in dieser Form in der originalen Begegnung nicht möglich wäre.

  1. Wasser ist überall – Wasser gehört zum Alltag jedes Menschen und auch die Schüler kommen tagtäglich damit in Berührung und erfahren Wasser ganz selbstverständlich mit allen Sinnen.

Mit Hilfe eines Suchbildes /Wimmelbildes gewannen die Kinder grundsätzliche Erkenntnisse über Wasser: Wasser löscht Durst. Wasser reinigt. Wasser belebt. Wasser bekämpft Feuer. Wasser bringt Spaß und Freude. Am Arbeitsblatt „Was wir mit Wasser alles machen“ setzten sie sich mit den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Wassers im Alltag auseinander.

  1. 2. Wasser geht nicht verloren – Angeregt durch Bildkarten konnten die Schüler ihre Vermutungen oder ihr Vorwissen darüber, wohin Wasser verschwindet, äußern.
  2. 3. Wasser bewegt sich im Kreis – Die Schüler begaben sich auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt des Wassers (Bilderbuch „Die Geschichte vom Wasser“ und Musik von Ludger Edelkötter) und begleiteten die Wassertropfen musikalisch auf ihrem Weg und lernten so den Wasserkreislauf kennen. Mit einem Poster wurde der Wasserkreislauf visualisiert und schematisch dargestellt. Das Gedicht „Das Wasser“ von James Krüss und ein Lückentext vertieften die neugewonnenen Erfahrungen.
  3. Wasser verwandelt sich –In praktischen Versuchen erkannten die Kinder, dass Wasser verschiedene Zustandsformen (fest, flüssig, gasförmig) hat. Sie ließen Eiswürfel schmelzen, erhitzten Wasser und ließen es verdampfen. Außerdem beobachteten sie das Kondensieren des Wasserdampfes an einer Glasscheibe.
  4. Der Wasserkreislauf im Glas  - Mit Steinen, Sand, Erde, einer Pflanze und Wasser wurde ein kleines Stück Natur in einem Weckglas nachgebildet und mit einer Klarsichtfolie luftdicht abgeschlossen. Die Schüler können jetzt in den folgenden Wochen erleben, wie der Wasserkreislauf auf der Erde auch im Glas funktioniert.

Klasse 3

Die Schüler des dritten Schuljahres beschäftigten sich mit dem Thema „Wasserverschmutzung“ und „Wasserreinigung“. Anhand eines Bildes überlegten die Kinder zuerst, wann sie zu Hause Wasser gebrauchen und verschmutzen. Den Schülerinnen und Schülern wurde deutlich, dass Wasser im Alltag eine wesentliche Rolle spielt und jeder Mensch, täglich viele Liter davon verschmutzt.

Anschließend baute jede Klasse mithilfe von Blumentöpfen, Kies, Sand, Aktivkohle und Kaffeefilter eine eigene Filteranlage. Diese wurde gleich ausprobiert und es war beeindruckend zu sehen, wie das stark verschmutzte Wasser damit gereinigt wurde.  So war das dunkelblaue Tintenwasser später glasklar!

Aber nicht alle Verunreinigungen konnten herausgefiltert werden. Die Spülmittelreste waren nach dem Filtern noch deutlich zu erkennen. Die Kinder erkannten, dass ein sparsamer Umgang mit Reinigungsmitteln ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz ist.  In einem weiteren Schritt lernten sie nun die einzelnen Reinigungsstufen einer Kläranlage kennen und entdeckten Parallelen zu ihrer selbstgebauten Filteranlage.

 

Abschließend führten alle den Abwassertest durch und reflektierten das eigene Verhalten im Alltag. Schnell wurde klar, dass Badezimmerartikel, Papier, alte Medikamente und Farbreste nicht in der Toilette entsorgt werden dürfen. Denn je weniger verschmutzt das Abwasser ist, desto weniger Aufwand muss betrieben werden, um es zu reinigen.       

Klasse 4

Am Aktionstag „Trinkwasser: unser wichtigstes Lebensmittel“ beschäftigten sich die Klassen des Jahrgangs 4 ausgiebig mit dem Thema „Wasser ist Leben - Trinkwasser ist nicht selbstverständlich“.

 

Der Film „Willi in Kenia“ (Ein Film von und mit Willi Weitzel) veranschaulichte unseren Schülern das Leben in Afrika. Durch die lange Trockenheit ist das Trinkwasser in Afrika knapp und nicht für jeden selbstverständlich. Nur mit langen Fußwegen und Wasserkanistern können sich die Menschen mit Brunnenwasser versorgen.

Die Schüler reflektierten ihre Eindrücke im Anschluss an den Film in einer Gesprächsrunde. Es beeindruckte uns sehr, dass wir so viel anders leben können, als die Kinder in Afrika. Der nächste Gang zum Wasserspender, um die eigene Wasserflasche aufzufüllen, wurde schnell mit anderen Augen gesehen.

 

Mit einem Selbstexperiment konnten die Kinder das Tragen eines gefüllten Wasserkanisters über eine längere Strecke testen. Im Anschluss errechneten die Kinder ihren eigenen täglichen Wasserverbrauch und machten sich Gedanken, wie sie Wasser einsparen können. Schnell wurde deutlich, dass man doch recht häufig Wasser in einem Kanister holen müsste, um unseren enormen Wasserverbrauch zu gewährleisten.

Zum Abschluss des vierstündigen Aktionstages duften die Schüler sich auf ein Fantasiereise nach Afrika begeben und so ihre Eindrücke noch einmal Revue passieren lassen. Sie beschrieben die Reise als warm, anstrengend und trocken. Gutes Trinkwasser ist eben nicht selbstverständlich.

Hier noch einmal  alle Fotos des Tages

Termine

Schuljahr 2017/2018

 

Schulvorstandssitzung

Do. 24.05.2018

18.30 Uhr

 

Sponsorenlauf

Fr. 25.05.2018

 

Klassenfahrt nach Calhorm, Klassen 3

28.-30.05.2018

 

Ganztagesausflug Klasse 4

Do. 31.05.2018

Schloss Dankern

 

Bundesjugendspiele (Klassen 2-4)

und 

Wandertag Kl. 1

Fr. 06.01.2018

 

Konzert der Bläserklasse mit dem Jugendorchester des Kolpingorchesters

Sa. 02.06.2018

GS Höner-Mark

14.00 Uhr

 

Gesamtkonferenz 

Mo. 04.06.2018

18.00 Uhr

 

KLASSE ! WIR

SINGEN

So. 10.06.2018

17.30 Uhr

Artland-Arena Quakenbrück

Zuschauertickets

hier klicken

 

Elternabend Klasse 1

Mo. 11.06.2018

19.30 Uhr

 

Radfahrprüfung Kl.4

Do. 14.06.2018

1.+2. Stunde

 

Verabschiedung der 4. Klassen und Vergabe der Zeugnisse 

Mi. 27.06.2018

schulfrei nach der 3. Stunde

Schuljahr 2018/2019

 

Elternabend Klasse 1

Do. 09.08.2018

20.00 Uhr

 

Einschulungs-gottesdienst in der Pfarrkirche

St. Catharina

Sa. 11.08.2018

8.30 Uhr

Information zur Freizeitgruppe "Dinklusiv" mit Anmeldemöglichkeiten für Freizeitangebote!

dinklusiv.pdf
PDF-Dokument [402.4 KB]
Biwapp_Zettel_neu.pdf
PDF-Dokument [301.1 KB]

Kontakt

Kardinal-von-Galen-Schule Dinklage
Klinghamer Weg 1
49413 Dinklage

Sekretariat:

Frau Monika Ostendorf

Montag bis Freitag

von 8 Uhr bis 12 Uhr

Tel:  +49 4443 899 80

Fax: +49 4443 899 830

buero@kardinal-von-galen-schule.de

Kontaktformular

 

Schulleitung:

Christine Stottmann

Rektorin

Theresia Westerhoff

komm. Konrektorin